deenit

EMMER-NUDELN – Vollkornspezialität 100% Emmer

Ausführung in langen Formen: Spaghetti, Spaghettini, Linguine, Tagliatelle, Tagliolini.
Und in kurzen Formen: Strozzapreti, Pennete, Sedanini, Ricciutelle, Fusilli, ciafranchiglie.

Die Vollkomqualitäten des steingemahlenen und nicht durchsiebten Emmers verleihen ihm bei der Verarbeitung zur Teigware ein außergewöhnliches organoleptisches Gleichgewicht und können beim Kochen nur dann wahrgenommen werden, wenn die Nudeln noch sehr bissfest abgeseiht und nicht vollständig durchgekocht werden. Emmer-Nudeln sind nicht kochfest, da das darin enthaltene Gluten anders als jenes im Hartweizen ist und daher auch von Personen vertragen wird, die eine leichte Glutenallergie aufweisen, obgleich das Problem der Unverträglichkeit nicht beseitigt wird, und da sie bei niedrigen Temperaturen getrocknet werden. Es wird empfohlen, die Nudeln in reichlich Wasser zu kochen, sie bereits abzuseihen, bevor sie “bissfest” sind und sie in einer großen Schüssel zu würzen. Die ideale Kombination beruht aufgrund des Nährwertes der Nudeln einfach nur auf rohem Olivenöl, wie etwa in einem “Pesto alla Genovese”. Zum Kochwasser können auch klein gewürfelte Kartoffeln hinzugefügt werden, die gemeinsam mit den Nudeln abgeseiht werden, wobei stets etwas Kochwasser aufzubewahren ist, um die Soße zu verdünnen und den Nudeln die erforderliche Menge an Wasser zu liefern, die sie nach dem Kochvorgang gar werden Iässt.

Ernmer-Linguine mit Sardellen (für 5 Personen) Ca. 20 Sardellenfilets in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Knoblauch hinzufügen und ca. 10 getrocknete Chilischoten bei großer Flamme anbraten und diese anschließend ausschalten. 400/500 g sehr bissfest gekochte Linguine abseihen, ohne das Kochwasser wegzuschütten, und direkt in die Pfanne geben. Brösel, etwas Kochwasser und rohes kaltgepresstes Olivenöl hinzufügen.

Emmer-Tagliatelle rnit Rucola (für 5 Personen) 400 Gramm Ricotta-Käse in einer großen Schüssel (am besten aus Terracotta) mit sechs Löffeln Olivenöl quellen lassen. 400/500 Gramm noch sehr bissfest gekochte Tagliatelle abseihen, ohne das Kochwasser wegzuschütten, und alles vermischen, wobei das Kochwasser nach Bedarf hinzugefügt wird. Die Blätter von drei Bündel Rucola roh und in feinen Streifen geschnitten hinzugeben und mit geriebenem und/oder gehobelten Parmesan sowie einigen Tropfen rohem Olivenöl abschmecken.

HISTORIE