itende

EMMER-NUDELN – Volkorn Emmernudeln

Ausf√ľhrung in langen Formen: Spaghetti, Spaghettini, Linguine, Tagliatelle, Tagliolini.
Und in kurzen Formen: Strozzapreti, Pennete, Sedanini, Ricciutelle, Fusilli, cianfrachiglie chicchi.

Die Vollkomqualit√§ten des steingemahlenen und nicht durchsiebten Emmers verleihen ihm bei der Verarbeitung zur Teigware ein au√üergew√∂hnliches organoleptisches Gleichgewicht und k√∂nnen beim Kochen nur dann wahrgenommen werden, wenn die Nudeln noch sehr bissfest abgeseiht und nicht vollst√§ndig durchgekocht werden. Emmer-Nudeln sind nicht kochfest, da das darin enthaltene Gluten anders als jenes im Hartweizen ist und daher auch von Personen vertragen wird, die eine leichte Glutenallergie aufweisen, obgleich das Problem der Unvertr√§glichkeit nicht beseitigt wird, und da sie bei niedrigen Temperaturen getrocknet werden. Es wird empfohlen, die Nudeln in reichlich Wasser zu kochen, sie bereits abzuseihen, bevor sie „bissfest‚ÄĚ sind und sie in einer gro√üen Sch√ľssel zu w√ľrzen. Die ideale Kombination beruht aufgrund des N√§hrwertes der Nudeln einfach nur auf rohem Oliven√∂l, wie etwa in einem ‚ÄúPesto alla Genovese‚ÄĚ. Zum Kochwasser k√∂nnen auch klein gew√ľrfelte Kartoffeln hinzugef√ľgt werden, die gemeinsam mit den Nudeln abgeseiht werden, wobei stets etwas Kochwasser aufzubewahren ist, um die So√üe zu verd√ľnnen und den Nudeln die erforderliche Menge an Wasser zu liefern, die sie nach dem Kochvorgang gar werden I√§sst.

Ernmer-Linguine mit Sardellen¬†(f√ľr 5 Personen) Ca. 20 Sardellenfilets in einer Pfanne mit Oliven√∂l bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Knoblauch hinzuf√ľgen und ca. 10 getrocknete Chilischoten bei gro√üer Flamme anbraten und diese anschlie√üend ausschalten. 400/500 g sehr bissfest gekochte Linguine abseihen, ohne das Kochwasser wegzusch√ľtten, und direkt in die Pfanne geben. Br√∂sel, etwas Kochwasser und rohes kaltgepresstes Oliven√∂l hinzuf√ľgen.

Emmer-Tagliatelle rnit Rucola¬†(f√ľr 5 Personen) 400 Gramm Ricotta-K√§se in einer gro√üen Sch√ľssel (am besten aus Terracotta) mit sechs L√∂ffeln Oliven√∂l quellen lassen. 400/500 Gramm noch sehr bissfest gekochte Tagliatelle abseihen, ohne das Kochwasser wegzusch√ľtten, und alles vermischen, wobei das Kochwasser nach Bedarf hinzugef√ľgt wird. Die Bl√§tter von drei B√ľndel Rucola roh und in feinen Streifen geschnitten hinzugeben und mit geriebenem und/oder gehobelten Parmesan sowie einigen Tropfen rohem Oliven√∂l abschmecken.

HISTORIE